Home
Foren
Kinderwunscharchiv
Fruchtbarkeitsmassage
Trauer

Seminare
Bücher von Birgit Zart
Kontakt
Impressum, Datenschutz und Co











 
Lieblingspostings
Chapter OneNegativ-ProgrammePositiv-ProgrammeKontrolle und SahnehäubchenDer Gral und die ObstschaleKinderwunschzeit als LernphaseSag: "Ja, ich will! " zum KinderwunschZyklus durcheinander nach AusschabungWer darf ein Baby haben und wer nicht ?Wenn Kinderseelen sprechenMutmachende Sätze im KinderwunschMathematik und EmpfängnisFrau Holles neue Spur im SchneeEin Weiberclan, ein Portal und ein KongressDer Traum vom Hohen RatDas Märchen von der traurigen TraurigkeitDas erste GebetWas wird aus unseren Beschützern in der Kinderwunschzeit?Mein Zyklus macht mich noch verrücktMänner in HäschenstellungIch bin Dein KindDie Kraft vom DankeschönDer Gral und die GoldmarieDas HöhlenpostingEine Reise zur FruchtbarkeitNeues von der FruchtbarkeitDas Leben spendende PrinzipLieblingspost 1

Mutmachende Sätze im Kinderwunsch

Mutmachende Sätze im Kinderwunsch

Mut machende Sätze

Positivprogramme- die komplette Diskussion:

 

Hallo, ihr Lieben,
ich würde hier zu gerne Sandis Anregung aufnehmen, und eine Liste der berühmten "Stolpersteine" zusammenstellen.

Wir haben ja nun einige Male über die sogenannten "Programme" gesprochen.
Es gibt Sätze, auf die reagiert unser Körper positiv, bei anderen wiederum reagiert sofort das "Feld" negativ.

Wollen wir mal aufschreiben, so nach und nach, welche Sätze für uns einen Positivverstärker darstellen und welche einen Negativverstärker.???

Was meint ihr?

Vielleicht habt ihr ja auch schon den einen oder anderen der Sätze ausprobiert, die ich in dem Posting "Kraft des Dankeschön" mal so vorgeschlagen hatte. Wie habt ihr denn darauf reagiert?

Lieber Gruss

Biggi


Guten Morgen, Ihr Lieben,
das ist eine tolle Idee mit der Positivliste! In den vergangenen 4 Wochen habe ich nämlich viele davon "getestet". Also ich zähle hier einfach 'mal meine 'Hitliste' auf:

Mit ABSTAND der wirkungsvollste Satz bei mir lautet:
"ICH BIN FURCHTBAR FRUCHTBAR", dicht gefolgt von:
"Mein Körper weiß genau was er tut".

Also die nächsten sind mir fast schon peinlich, aber sie helfen:
"Ich bin eine tolle Frau".
"Ich habe schon ganz viel erreicht in meinem Leben".
"Ich bin jung, vital, attraktiv und habe Spaß am Leben".

So zum Abschluss noch was zur Gelassenheit :
"Was für mich bestimmt ist, bekomme ich auch".

So, nun höre ich erst mal auf - obwohl ich noch mehr wüßte!

Bin gespannt auf neue Anregungen,
Mone



ihr lieben,
meine bisherigen favoriten sind:

ich bin furchtbar fruchtbar.
ich bin geduldig und gelassen.
ich liebe das leben jeden augenblick.
ich nehme bewußt am tanz des lebens teil.
ich bin gut, so wie ich bin.
ich bin kräftig.
ich bin gesund.
ich bin stark.

welche ich hinzufügen werde:
ich vertraue meinem körper.
ich höre auf meine innere stimme.


liebe grüsse

katharina007



Hallo Ihr Lieben
Die Idee mit der Positivliste finde ich grossartig! Neben einem Negativprogramm, dass mich immer wieder mal heimsucht (vielleicht bist du zu ####, um schwanger werden zu können), gelingt es mir ganz gut bei meinen positiven Gedanken zu bleiben. Das sind die folgenden:

. mein Körper lässt mich nicht im Stich
. mein Körper ist stark und macht seine Sache so gut
. ich habe Vertrauen in meine Körper und ins Leben generell
. ich fühle mich lebendig
. ich lasse mich von meiner inneren Stimme leiten
. ich habe einen wunderbaren Partner und tolle Freunde
. ich habe ein gutes, erfülltes Leben
. ALLES HAT SEINE ZEIT. (grosser Favorit derzeit)
. ich bin dankbar für alle Erfahrungen, die ich machen darf, sie helfen mir auf meinem Weg

Mir hat das "Positivprogramm" sehr geholfen, viele Gedanken und Gefühle, die auf der Angst und der Unsicherheit basieren, loszulassen. Dafür bin ich dankbar, denn seither ist die Gelassenheit ein treuer Weggefährte geworden und es geht mir richtig gut.

Liebe Grüsse Doris


hei >Liebes,

besser als: mein Körper lässt mich nicht im Stich,
wäre:
Ich kann mich auf meinen Körper verlassen und ihm vertrauen.
noch besser: Ich danke meinem Körper dafür, dass ich mich immer auf ihn verlassen und ihm vertrauen kann.


Verwendet niemals negativformen.
Das ist wegen der Sache mit dem Postauto und den inneren Bildern.

hm.

Diese Sätze sollen ja direkt ins Unterbewusstsein gehen.
Das tun sie immer dann, wenn wir uns zu einem Satz ein Bild aufbauen.
Und das geht nur positiv.
Wenn ich also sage: Ich sehe ein rotes Rennauto und Schumi steigt aus, dann können wir dieses Bild aufbauen, und somit haben wie dir "Fremdsprache" für unser Unterbewusstsein verwendet. Es wird es verstehen und SOFORT umsetzen.

Sage ich aber: Ich sehe kein rotes Rennauto und kein Schumi steigt aus, bauen wir dieses Bild trotzdem auf. Dann erreichen wir also genau das Gegenteil von dem, was wir erreichen wollten.

Das ist nicht immer ganz so einfach, denn unsere Sprache besitzt mehr negative Formulierungen als positive.
So gibt es nicht das Gegenteil von Bauchschmerzen.
Und das ist ein Manko, welches wir wunderbar durch innere Bilder und Dankeschöns ausgleichen können.

Vor allem: Alle sagen es, wenn sie mal Kopfschmerzen haben oder ähnliches.
Aber, wenn alles mal gut ist, dann sagt es keiner.

Auch daran kann man arbeiten, wenn man mag:

"Boah, heute ist aber ein schöner Tag. Ich nehme ihn wie eine Wundertüte und werde wie ein kleines Kind darüber staunen, was in ihm steckt"


Lieber Gruss
Biggi


Liebe Biggi
Vielen Dank für Deinen Hinweis zu meinen Positivsätzen. Dein Beispiel mit dem Rennauto und Schumi ist sehr anschaulich und ich sehe, was Du meinst. Ich werde mich inskünftig achten, dass ich meine Messages wirklich positiv formulieren. Wieder ein kleines Stück weiter auf dem Weg...

Liebe Grüsse Doris


Auch wenn ich mich wiederhole:
Ich bin furchtbar fruchtbar
Ich lebe im Hier und Jetzt
Ich geniesse jeden Tag
Ich bin glücklich
Ich bin dankbar
Ich liebe
Ich lebe
Ich weine
Ich lache


Und ein Satz, wenn ich mir unnötig Sorgen mache:

Das wird sich dann zeigen ....



hach, schöööönnnn! ich kann mich nur anschliessen bei den vielen positiven dingen!!! meine lieblingssätze sind folgende geworden:
ICH BIN GUT SO WIE ICH BIN!
ICH LEBE - INTENSIV UND BEWUSST!
DANKE, DASS ICH MIT MEINEM TOLLEN MANN GLÜCKLICH SEIN DARF
MEIN KÖRPER WEISS GENAU WAS ER MACHT - ICH HÖR AUF IHN

aber es gibt auch immer mal wieder stolpersteine, wenn ich nicht so gut drauf bin. hier mein dickster stolperstein:

WARUM ICH NICHT??? WARUM HABEN DIE ANDEREN EIN KIND NACH DEM ANDEREN?

wisst ihr darauf ein passendes konter?

liebe grüsse von minni (die ganz schön maxi ist!!)



Hei Liebes,
vielleicht hilft ja dies hier?

Ich bin ein Kind der Schöpfung selbst.(oder auch Kind Gottes)
Deshalb werde ich geliebt.
Und deshalb trage ich seine Schöpferische Kraft in mir.
Ich danke dieser Schöpfungskraft ,
die in mir wohnt,
so wie sie in allem wohnt.

Lieber Gruss
Biggi


Hallo alle zusammen!!!
Das ist eine gute Idee, da mache ich gleich mit.
Ich bin fruchtbar, fruchtbar, fruchtbar.
Ich vertraue meinem Körper.
Ich liebe mein Leben.
Ich bin gelassen und geduldig.
Ich liebe mein Kinderseelchen.
Ich bin eine tolle Frau und eine starke Pesönlichkeit.
Ich bin glücklich, dass es Euch und dieses Forum hier gibt.

Liebe Grüße

Adriana


hier kann ich mich auch wieder anhängen.
"Das Leben ist schön"
"Wenn's wir nicht schaffen, wer dann" (unser Motto von beginn an)
"Genießen, genießen und wieder genießen"

liebe grüße
gudrun

hallo an euch alle,
ihr seid grossartig...so viele tolle, wunderschöne Sätze!

habe mir ein Tagebuch gekauft und schreibe sie alle da rein!!!

bin noch ganz frisch in diesem Forum, aber absolut begeistert!!!!

.....mein Favorit: das leben wird sich durchsetzen...

lieben gruss vivi


Hallöchen!
Ich habe zwar noch nicht sooo viele positive Sätze im Kopf, aber ich war letztens bei meiner Ärztin und die hat mir echt Mut gemacht mit ihren Worten.
ich weiß ja nicht, ob andere sie auch so interpretieren, aber mir tun sie gut!

Unmögliche Dinge geschehen schnell, aber Wunder dauern immer etwas länger. Und das größte Wunder ist immer noch dieses, schwanger zu werden.

Es hilft mir unwahrscheinlich dazu, geduldig zu sein. Denn mit der Geduld hapert es bei mir. Ich habe eher die Einstellung, was ich will, will ich gleich.

Eines Tages werde ich ganz sicher schwanger sein.
Ich fühl mich gut, denn ich bin fruchtbar, gesund und habe ein tolles Leben.
Ich habe den besten aller Ehemänner.

Aber es kommen auch immer mal diese Gedanken:

Warum sollte es jemals klappen? Es hat die ganze Zeit nicht geklappt, warum dann gerade jetzt?
Wieso sollte ich ein Kind bekommen, das schaffst Du doch niemals.

Es ist doch schon seltsam mit dem Inneren Konflikt!

Grüße
Yvy


Heute ist ein wunderbarer Tag,
Heute fühle ich mich geborgen im Leben.
Heute gehört meine Liebe mir.

Danke singt das Lied in mir.
Danke, dass ich dies alles spür.
Danke für das, was mir zufliesst.

Ich öffne mich.
Ich öffne mich der Liebe.
Ich öffne mich dem Leben.
Ich öffne mich mir selbst.

Danke für die Liebe.
Danke für den wunderschönen Tag.
Danke für all die Freude.

Ich fliesse dahin.
Ich lebe endlich.
Ich darf weitergeben.

Danke, dass ich soviel bekommen habe.
Danke auch für all die Schmerzen.
Danke dafür, dass ich lernen darf.

Es ist alles da.
Danke, dass ich es erkennen darf.
Ich grüsse das Leben.
Ich sage ja, zu dem was kommt.

Danke an meine Eltern.
Sie haben getan, was ihnen möglich war.
Ich nehme mit Dank, was sie mir gaben.

Ich wünsche mir nun auch weiterzugeben.
Damit das Band der Liebe weitergeht.
Nichts geht verloren.
Alles war und wird immer sein.

Ich will es in mir entdecken.
Will es erkennen in meinem Kind.
Und mich lehren lassen.
Bis wir alle ganz in der Liebe sind.

D A N K E


Liebe Grüsse
Gisela


ihr lieben,
eure sätze sind einfach wunderbar, was soll ich da noch sagen...
ich werde mir gleich eine eigene liste zusammenstellen und mir diese Kraftsätze immer wieder sagen.(habe nämlich immer noch gerne und manchmal viele Stolpersteine)
liebe grüsse von susanne


Wow, so schöne Sätze!!!
Werde mir davon gleich welche aufschreiben!!!
Ich merke nämlich, daß ich viele Sachen negativ auslege, obwohl man sie auch positiv auslegen kann! Ich arbeite an mir und nehme mir diese schönen Sätze mal zu Herzen!

Liebe Grüüüße
Betzy
mit einem *


Ich möchte da zum Thema eine Frage fragen, die auch schon Mariella in dem Posting von Moni (Wie lange wartet Ihr schon...) gefragt hat:
"Eine Frage habe ich noch: der Satz ich bin furchtbar Fruchtbar,
ist das nicht ein Widerspruch? Nach dem Motto, ich fürchte mich vor der Fruchtbarkeit?
Wäre: ich bin enorm fruchtbar oder ich bin (moderner) mega-fruchtbar nicht besser? (Ist nur eine Frage)"
Dieser Gedankengang ging bei mir auch schon durch den Kopf. Furchtbar ist ja was Negatives.

Lieber Gruß
Nicole


ja, genau das beschäftigt mich auch. ich habe mir diesen Satz so selber nie gesagt, weil ich "furchtbar" negativ assoziiere. vielleicht sollte jede frau ihre eigene Wortwahl davor setzen: "mega-fruchtbar" war nett, oder "super-fruchtbar" oder einfach nur "fruchtbar" - denn was sollte die Steigerung von "fruchtbar" im eigentlichen sinne sein? *schwelg*
es hat mal jemand gesagt: "einfach nur leben ist schon in Ordnung". "einfach fruchtbar sein" auch!
wisst ihr was mir da noch einfällt: "Seid fruchtbar und vermehret euch" ist auch so ein Satzkonstrukt, welches mir gar nicht gefällt. ich glaube da gibt es eine ganze menge (ich spür schon das negative Feld!!).
also lieber positiv schliessen: wir sind goldrichtig, so wie wir sind!!!
liebe grüsse eure minni


Ihr Lieben,
Dieses Lied ist mir im Gottesdienst begegnet und ich hatte Tränen in den Augen als wir es gesungen haben.
Ich finde es gehört für mich stark hier her und vielleicht könnt ihr das verstehen?
Kehrvers:"Komm heilger Geist mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft."

1. Wie das Feuer sich verbreitet und die Dunkelheit erhellt, so soll uns dein Geist ergreifen, umgestalten unsere Welt.
2. Komm erfülle unsere Herzen, Deine Gaben uns verleih, weck uns auf aus unsrer Trägheit und mach unser Leben neu.
3. Schenke uns von deiner Liebe, die vertraut und die vergibt. alle sprechen eine Sprache, wenn ein Mensch den andern liebt.

Leider ist unser Scanner kaputt ich wollt es mit Noten reinsetzen, so ist es nur halb so schön.

Als wir es gesungen haben, musste ich sofort an das X denken von dem Biggi im Lebenspendenden Prinzip schreibt.
Das göttliche, sein Geist.

liebe Grüße!
Steffi mit dem *Häschen im Herzen


Hallo Steffi,
der Text ist sooooooooooooooooo schön und so hoffnungsvoll.

Mehr Worte braucht's gar nicht.

Liebe Grüße

Anett


Ihr Lieben!
Ich hoffe, es ist okay, wenn ich einige von Biggis Dankesätzen übernehme, sie helfen mir unheimlich gut und sie sind es allemal wert sie nochmal zu lesen.

Danke, dass ich eine gesunde Frau bin und mit allem ausgestattet, was die Natur braucht.
Danke, dass ich leben darf in der Gewissheit, dass irgendwo eine kleine Kinderseele auf mich wartet.
Danke an meinen Körper, dafür, dass er immer weiss, was richtig für mich ist und dafür, dass er immer das richtige tut.
Danke an alle meine Drüsen, dass sie pausenlos und dauerhaft wirken und ich so jeden Tag eine andere Ausgangsposition habe.
Danke meinen Eizellen dafür, dass sie ganz allein schalten und walten im Einklang mit meinem ganzen Körper und dem meines Mannes und unserem Seelenleben.
Ich danke dem Vertrauen, was ich dadurch haben darf, dass alles im höhern Wissen steht, welches viel höher ist als meines, und dieses höhere Wissen pausenlos dafür einsetzt, dass mein Körper im Einklang mit allem steht, was in diesem höheren Wissen enthalten ist.

Ich habe sie erweitert durch:
Danke, dass ich meinem Körper (wieder ) vertrauen kann.
Danke an meine Eierstöcke, die unermüdlich versuchen, ein Ei wachsen zu lassen.
Danke, dass ich so sein darf, wie ich bin.
Danke, dass ich furchtbar fruchtbar bin.
Danke, dass ich mein Leben heute hier und jetzt leben darf
Danke, dass ich lebe, dass ich sein darf.

Erlaubt mir ein Gedicht, ich finde es so schön und es ist hilft mir gelassen zu bleiben:

Was jeder Tag will

Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
darfst ums Vergangene dich nicht bekümmern.
Und wäre dir auch was verloren,
musst immer tun wie neugeboren.
Was jeder Tag will, sollst du fragen,
was jeder Tag will, wird er sagen.
Musst dich an eignem Tun ergötzen,
was andre tun, das wirst du schätzen.
Besonders keinen Menschen hassen
und das übrige Gott überlassen.
(Johann Wolfgang von Goethe)
......ein weiser Mann.........

.....jeden Tag so zu leben als wäre es der einzige, letzte, kostbarste im Leben, eine große Kunst....aber vielleicht ist es das Rezept zum Glücklichsein?

Hm, die Liste meiner Stolpersteine und Negativverstärker wäre nochmal genauso lang, aber ich hör jetzt lieber mal auf

Lieber Gruß
Sandi


Hallo,
mein Satz heisst ganz einfach:

"Es ist gut schwanger zu sein. Ich darf schwanger sein."

Ich sage das so, weil ich jahrelang Angst hatte schwanger zu werden (nie der richtige Zeitpunkt, ...).

Lieben Gruss,
Anja


Eure schönen Sätze machen mir mal wieder bewusst, daß ich (bewusst und/oder unbewusst) zu viele negative Gedanken in mir hab (ich werde nie schwanger, ich werde nie eine gute Mutter, ich darf nicht schwanger werden... ich höre lieber auf, sonst wird die Schelte zu laut)
ALSO: ICH GELOBE FEIERLICHST, MIR SOFORT EIN PAAR SCHÖNE SÄTZE AUSZUSUCHEN UND DIE NEGATIVEN NIEEE WIEDER ZU DENKEN!

<3lichen Dank für die Anregungen

Liebe Grüße



... ich hab da auch noch etwas:
Ich habe vor einiger Zeit durch "Zufall" eine Internetseite entdeckt, hier mal der Link: http://www.huna.org/html/gelebte.html

Dort geht es um das Thema Segnen. Das Geheimnis lautet: "Segnen Sie alles, was das repräsentiert, was Sie wollen."

Ich konnte mir das erst nicht so recht vorstellen, ich hatte gleich so einen kirchlichen Bezug. Ich bestellte mir aber auf der Seite ein kleines Heftchen. Das ist so klein, dass es in jede Tasche passt und seit dem ich es habe, nehme ich es überall mit (drin steht das, was auch auf der Internetseite zu finden ist). Es ist so simpel, aber es funktioniert. Ich habe es z. B. bei meiner letzten Prüfung ausprobiert und den Prüfer die ganze Zeit gesegnet, weil ich so aufgeregt war (ich will nicht sagen, das ich dadurch bestanden habe - aber es hat mich enorm beruhigt).

Es hat allerdings ziemlich lange gedauert, bis ich auf die Idee kam, dass zu segnen, was ich mir am meisten wünsche.... Überall um mich rum sehe ich Kinderwagen, meine Freundinnen, Kolleginnen, Nachbarinnen - alle sind/werden schwanger. Tja, da kam mir der Geistesblitz "segne alles, was du dir wünschst" und seitdem segne ich jede schwangere Frau, jedes Baby im Kinderwagen etc. Das ist sicher kein Wundermittel, aber es verschafft mir ein angenehmes Gefühl, wenn ich eine wunderbare schwangere Frau sehe und nicht wie bisher ein unangenehmes (teilweise neidisches). Mir gefällt daran, dass ich somit auf alles, was ich mir wünsche ein positive und nicht mehr die negative Energie lenke. Ich gebe zu es klappt nicht immer, aber ich arbeite daran...

viele Grüße
Susan


Ihr Lieben,
Mein "Zauberspruch" war/ist immer:
Ich bin gesund, ich werde bald schwanger!
Ist das o.k.?
Oder setzt mich das vielleicht unbewusst unter Druck? Ich hab das bald nach meiner Fg angefangen zu denken, um den Neid auf Mamis und Schwangere zu mindern.
Steffi mit dem *Häschen im Herzen


Hallo,
die Liste begeistert mich total und daher möchte ich auch meine Favoriten nennen (wenn auch einige schon oft genannt wurden...)

*Ich liebe mich (die fehlende Selbstliebe ist mein großes Problem)
*Ich bin ein ganz wertvoller Mensch
*Ich bin fruchtbar!
*Ich werde bald schwanger (ist das bald zu "druckmachend"?)
*Ich werde eine wunderschöne Schwangere sein
*Ich bin ruhig und gelassen (auch wenn's schwer fällt...)

Ich freue mich schon auf die komplette Liste!

Lieben Gruß
Inken


Hallo Ihr Lieben,
wie ist das denn mit dem "ich werde..." - wenn ich mir sage oder vorstelle "ich werde schwanger sein", beinhaltet das nicht eigentlich nur, dass ich mir den Zustand, in der Zukunft schwanger zu werden, wünsche? Auch wenn ich sage mich möchte bald dies und das, heißt das nicht, ich möchte diesen Wunsch immer vor mir herschieben? Also, wann genau ist dann "bald" oder "schnell" oder "ich werde"?

Anders herum zu sagen: ich bin schwanger, um mir genau diesen Zustand vorzustellen, macht das Unterbewusstsein doch auch nicht so problemlos mit, weil ich doch innen drin weiß, dass ich nicht schwanger bin? Oder?

Irgendwie ist das schwer zu erklären, ich hoffe, ihr versteht, was ich meine....

fragt sich
Susan
und wünscht allen ganz viele SSW-Viren!!!


Liebe Susan,
das Problem hab ich auch.
Aber im Autogenen Training "sagt" man sich ja auch: ich bin ganz ruhig! dabei ist man es noch gar nicht, aber kaum hat man es 4x gedacht, wird man ruhiger!?
So versteh ich das positive Denken, Du denkst dir den Zustand den Du Dir als Ziel vorstellst und irgendwann (bald) setzt das Unterbewußte diese bewußten Gedanken um.
Mir tut der Satz gut. Er tröstet mich, stimmt mich milder, lindert meine Wut. Er ist voller Hoffnung.
Aber ich bin echt gespannt was die anderen dazu sagen!!
Fragende Grüße!

Steffi mit dem *Häschen im Herzen


Hallo Steffi,
da habe ich dann bisher was falsch verstanden mit dem Weg zum schwanger werden . Wenn das so geht wie beim autogenen Training, dann kann ich ja meinen Mann raus setzen .

Neeeeein bitte nicht böse sein, hab' einfach gerade grinsen müssen .
Ich glaube auf alle Fälle, dass das Vorstellen der Schwangerschaft beim schwanger werden hilft. Für mich war der Kinderwunsch seither mehr abstrakt, seit ich mir vorstelle wie das ist wenn ich mit einem dicken Bauch rumlaufe und danach mit unserem Kind lebe, fühle ich mich unserem Kind viel näher.
Außerdem bekomme ich immer mehr die Gewissheit, dass die Entscheidung für ein Kind die richtige ist - wenn das die Kinderseele auch so sieht, dann kommt sie bestimmt lieber zu uns, wie sie vorher gekommen wäre.
So wie wir als Kinder "Hausfrau", "Familie" oder anderes gespielt haben und dabei gelernt haben, so können wir jetzt schwanger "spielen" und unser inneres darauf vorbereiten.
Bei Sportlern ist das mentale Training auch ein Muss, also kann es uns doch auch helfen.

Viele liebe Grüße

Anett

Liebe Annett,
So hatte ich das gemeint!
Kann mich manchmal nicht so ausdrücken...meine Gedanken in die richtigen Worte fassen und dann auch noch die richtige Reihenfolge!

dann ist der Satz bei Dir auch "Programm"?
Liebe Grüße!
Steffi mit dem *Häschen im Herzen


Ihr Lieben,
Jetzt möchte ich mich auch anschließen mit einem positiv Programm, so dass nicht mein Angstposting weiter in meinem Kopf rum spukt:
X Für jede Niederlage gibt es zwei Siege!
X Ich bin jung, gesund und intelligent, habe also die besten Voraussetzungen ein gesundes Kind zu bekommen!
X Ich habe einen tollen Mann, wir sind die perfekten Eltern!
X Unser Kind und wir haben alle Zeit der Welt!
X Meine Kinder lieben mich, die, die schon gegangen sind und die, die noch kommen werden
X Ich feier die Tage wie sie kommen!
X Das Leben hält noch viel Glück für mich bereit!
X Ich trage das Leben in mir!

Danke für diese tolle Seite
Nicole


Da ich oft die äußeren Umstände für all meine unerfüllten Wünsche genomme habe und dazu tendiere, im Selbstmitleid zu versinken, gilt für mich derzeit der Spruch besonders stark:
"ICH bin für mich, mein Handeln und mein Leben SELBSTVERANTWORTLICH. Ich trage die Konsequenzen meines Tuns mit vollem Bewusstsein."

Und ich kann euch sagen, bei mir hat sich eine Menge in meiner Einstellung getan und ich bin ein gutes Stück in meiner Entwicklung voran gekommen.

Vielleicht fragt ihr euch, was das Ganze mit dem Kinderwunsch zu tun hat. Das ist wohl besser auf dem 2.Blick erkennbar.
Würde ich mich noch in dem erstbeschrieben Gefühl vorwiegend aufhalten, wie vor einiger Zeit, hätte ich nicht mal annähernd die Kraft, mich um ein Kind zu kümmern.

Liebe Grüße von Sulamith


Liebe Biggi,
auch wenn ich noch ganz neu bin, fallen mir da ein paar Dinge spontan ein. Wobei die positiven "Programme" zur Zeit weiter weg von mir sind. Obwohl ich sie schon lange kenne und ich weiß, dass sie mir helfen.
Die Negativ-Verstärker sind mir problemlos sofort eingefallen und sind sooo schwer auszutauschen:

Positiv:
Was zu mir gehört, findet auch zu mir.
Ich bin kerngesund.
Für alles gibt es den richtigen Zeitpunkt.
Ich habe Vertrauen in den Lauf der Dinge.
Ich bin glücklich und dankbar für jeden Tag des Lebens.
Ich wede ganz sicher Mutter werden.
Ich mag mich gerne werde geliebt.
Ich bin liebenswert.


Negativ:
In meiner Familie haben alle viele Kinder, ich muss auch viele Kinder haben.
Ich muss in allem die Beste und erfolgreichste sein.
Ich darf keine Schwangerschaftsbeschwerden haben, das ist alles nur psychisch und damit meine eigene Schwäche.
Ich habe durch meine Angst die Fehlgeburten selbst herausgefordert.
Ohne Kinder bin ich weniger wert.
Ich muss jedes Drama selbst erleben um mir zu beweisen, dass ich stark genug fürs Leben bin.


IsaBellAmi