Home
Foren
Kinderwunscharchiv
Fruchtbarkeitsmassage
Trauer

Seminare
Bücher von Birgit Zart
Kontakt
Impressum, Datenschutz und Co











 
Sammelgrabstellen nach Postleitzahlen sortiert
Zur aktuellen Situation der KindergrabfelderPostleitzahlen 0Postleitzahlen 1Postleitzahlen 2Postleitzahlen 3Postleitzahlen 4Postleitzahlen 5Postleitzahlen 6Postleitzahlen 7Postleitzahlen 8Postleitzahlen 9

Postleitzahlen 5

 

 

 

 

509.. Erzbistum Köln, Angeschlossene Kath. Krankenhäuser und Kath. Friedhofsträger

Amtsblatt v. 1.5.2000, Anonyme und individuelle Bestattungen von Fehl- und Totgeburten auf allen angeschlossenen katholischen Friedhöfen – wie nachfolgend – soll erfolgen und sind erwünscht. Auch bei weiteren, nicht genannten Gemeinden ist eine kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen möglich.

 

 

 

50678 Köln, Steinneuerfriedhof, Lehmbacher Weg, Nordfriedhof

Ansprechpartner: Kirchenkreis Köln Mitte, Frau von Hagen Kartäusergasse 9-11

 

 

51063 Köln-Mülheim, Liebfrauen

keine Angaben, Stand allerdings 2003

 

 

 

51377 Leverkusen, St. Nikolaus

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

51… Leverkusen, Quettinger Friedhof

seit November 2003 Gedenkstätte für Fehl- und Totgeborene.

 

  

514.. Bergisch Gladbach/Bensberg

Das Vinzenz-Palotti-Krankenhaus hat einen eigenen Friedhof, auf dem Eltern ihre Fehl- und Totgeborenen selbst bestatten können.

 

 

 

51469 Bergisch Gladbach, Friedhof St. Marien, St. Johann Baptist, Herz Jesu

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

51 … Bergisch Gladbach, städtischer Friedhof in Moritzfeld

Beisetzungsmöglichkeit für kleine Sternenkinder.

 

 

 

51… Bergisch Gladbach, Friedhof Quirlsberg

seit März 2003 Grabfeld mit Gräbern für fehl- und totgeborene Kinder unter 1.000 g, "Sarg" kann frei gewählt, selbst gebaut werden, sehr individuelle Bestattung möglich, eigene kleine (1,00 x 0,80 m) Grabstellen, können auf die Dauer von fünf Jahren genutzt, selbst bepflanzt und gestaltet werden, einmalige Gebühren 50 EUR (Stand März 2003).




51465 Bergisch Gladbach, Evangelischer Friedhof

Gräberfeld für fehl- und totgeborene Kinder (auch nicht bestattungspflichtige), Gedenkstein für unbestattete Kinder.

 

 

 

Domino-Zentrum für trauernde Kinder e.V.
Auf dem Broich 24, 51519 Odenthal
www.zentrakin.de , kontakt@zentrakin.de

 

 

 

51491 Overath, Maria Hilf

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

51515 Kürten, St. Margareta

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

51597 Morsbach, St. Mariä Heimsuchung

 

 

 

51645 Gummersbach, St. Elisabeth

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

51688 Wipperführt, St. Nikolaus und Abhängiges Rektorat m.V. St. Anna

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

51702 Bergneustadt, St. Anna

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

  

51789 Lindlar, St. Laurentius

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

520 .. Aachen,  Westfriedhof  1

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

  

523.. Düren, städtischer Friedhof/Neuer Friedhof an der Friedensstraße

Begräbnisstätte für Fehlgeburten (für tot geborene Kinder unter 500 g), seit April 2002, Eltern können ihr Baby vom Bestatter zum Friedhof bringen lassen oder es selbst in der Pathologie abholen, Bestattung in einem Körbchen, das Grab wird mit einer individuellen Platte abgedeckt, Bestattungskosten 80 EUR (Stand April 2002).

 

 

 

52385 Nideggen, St. Barbara, Anschrift: St. Agatha

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

Windvogel – Gruppe für Kinder, die trauern
c/o kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
Patersgasse 3, 52525 Heinsberg
Herr Sommer Tel:  Mo - Fr 9 - 12 Uhr 0 24 52 / 2 36 46
Frau Muhlmann-Groten Tel: 0 24 33 / 5 10 54
Frau Brehmer  Mo - Fr 9 - 12 Uhr Tel: 0 24 34 / 92 58 45
www.kirche-im-bistum-aachen.de   efl-heinsberg@bistum-aachen.de

 

 

 

53225 Bonn, St. Joseph, St. Rochus, St. Peter

Nordfriedhof Sammelgräber, dürfen bepflanzt und geschmückt werden.

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

  

53225 Bonn, Nordfriedhof

Wenn Eltern nicht selbst bestatten möchten, erfolgt die Beisetzung von nicht bestattungspflichtigen Fehl- und Totgeborenen u.a. durch Pathologie der Gemeinschafts-Krankenhaus St. Elisabeth/St. Petrus GmbH auf anonymem Grabfeld. Eltern können im Bedarfsfall über Verwaltung Nordfriedhof Bonn nachvollziehen, wo ihr Kind liegt.

 

 

 

53343 Wachtberg St. Margareta , St. Georg

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

53577 Neustadt/Woed, St.Trinitatis

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

  

53809 Ruppichteroth St. Maria Magdalena, St. Servatius

Kostenlose Bestattung von Fehl- und Totgeborenen

 

 

 

5384. Troisdorf Waldfriedhof

Grabfeld "Sonnenhügel", kostenlose Beisetzung von im St. Josef-Hospital fehl- und totgeborenen Kindern, Trauerfeiern, initiiert durch Arbeitskreis "Stilles Leben".

Ansprechpartner: http://www.josef-hospital.de/

 

 

 

54292 Trier, Friedhof

erfragen bei Mutterhaus der Borromäerinnen oder Abtei St. Matthias

Fehlgeborene aller Trierer Kliniken, die nicht von ihren Eltern individuell bestattet werden, werden in unregelmäßigen Abständen im Rahmen einer kleinen Zeremonie beigesetzt.

 

 

 

54411 Hermeskeil

Gemeinschaftliche jährliche Bestattung der Asche Fehlgeborener, die nicht individuell bestattet werden, mit christlicher Feierstunde in Sammelgrab. Angeschlossen haben sich das St. Josef-Krankenhaus und das Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier.

 

 

 

54… Trier

Grabfeld, "Sternchenfeld", dort werden kostenlose Sternensärge zur Verfügung gestellt.  Ansprechpartner: Ansprechpartnerin ist/war Frau Ulrike Grandjean

 

 

 

54439 Saarburg, Abtei St. Matthias in Trier

Fehlgeborene aus dem Kreiskrankenhaus St. Franziskus, die nicht individuell von ihren Eltern bestattet werden, werden ein- bis zweimal jährlich in einem Grab der Abtei St. Matthias via Sammelbestattung beerdigt (erstmalig Herbst 99). Hierfür haben die Benediktinermönche eine Grabstätte zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch wird gesagt, wo Kind beerdigt wurde.

 

 

54470 Bernkastel-Kues

Geplant

 

 

 

54634 Bitburg, Friedhof Bitburg

Kindergrabfeld

Ansprechpartner: Diakon Herr Weber – Liebfrauenkirche

 

 

 

54840 Traben-Trarbach

Widersprüchliche Informationen in bezug auf Planung oder schon Umsetzung eines Babygrabfeldes. Stand allerdings 2003. Einfach erneut nachfragen.

 

 

 

55131 Mainz

Am Mainzer Hauptfriedhof (Aureus) gibt es die Grabanlage „Sternengarten“ für nicht bestattungspflichtige fehl- und stillgeborene Kinder, angelehnt an eine Idee aus dem "kleinen Prinzen" von Antoine de Saint-Exupéry

Ein Sternengarten, in dem Tränen, Trauer, Wut und viele andere Gefühle ihren Raum haben.
Ein Sternengarten, in dem die Erinnerung nahe sein und der Blick in die Weite, in die Zukunft wandern kann.

Die gemeinsame Bestattung der Kinder findet zweimal im Jahr statt, in der Regel immer am ersten Donnerstag im Mai und im November um 14:30 Uhr. Die Eltern sind dabei herzlich eingeladen, bei der Trauerfeier für ihre Kinder mitzuwirken. Weiter besteht für sie dabei die
Gelegenheit, Gedenktafeln in Form eines Sterns an Stelen anbringen zu lassen, unabhängig von einer Beisetzung im Sternengarten. Die Trauerfeiern selbst werden von Seelsorgerinnen und Seelsorgern der evangelischen und katholischen Kirche gestaltet.

Am Sternengarten steht eine Linde, in deren Ästen die Wünsche, Hoffnungen und Gedanken vieler Menschen ihren Raum finden.


Hier ein  Flyer auch online zu finden:
http://www.mainz.de/C1256D6E003D3E93...rnengarten.pdf

 

 

55232 Alzey, Friedhof Alzey

Gedenkstätte und Grabstelle für nichtbestattungspflichtige Fehl – und Totgeburten gemeinsame, konfessionsunabhängige  Erdbestattungen, 2 – 4x jährl. mit Gedenkfeier im Beisein der Eltern; Eltern erhalten Einladung; Anfertigung eigener, kleiner Gedenkplatten möglich; Blumen, Windräder u.s.w. können niedergelegt werden; Kostenübernahme durch Patenschaft über den Hospizverein Dasein e.V.

Ansprechpartner: Hospizverein Dasein e.V., Tel.: 06731 – 407199, http://www.hospizverein-dasein.de/

 

 

 

55743 Idar-Oberstein, Friedhof Almerich

Anonymes Grabfeld für Fehlgeborene, die nicht von ihren Eltern individuell bestattet werden, angeschlossen sind die Städt. Krankenanstalten.

 

 

 

5607. Koblenz, Hauptfriedhof

Grabstätte für fehlgeborene Kinder.
Informationen von Pfr. Martin Pietsch, Ev. Krankenhausseelsorge, Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen zum Koblenzer Kindergrab:
"In der "Grabstätte der Allerkleinsten" werden primär nicht bestattungspflichtige Früh-, Fehl- und Totgeburten der gynäkologischen Abteilungen der Krankenhäuser Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen und Katholisches Klinikum Koblenz beigesetzt. Die Bestattungen in Form der Beisetzung einer Sammelurne finden quartalsweise statt. Dabei sind KlinikseelsorgerInnen beider Häuser anwesend und gestalten eine kleine Liturgie.
Das Grab wird von den Eltern liebevoll geschmückt und gepflegt.
Eine von Intensivpflegern hergestellte Grabplastik zeigt die zerbrochene Einheit von Mutter und Kind."

Kindergrabstätte geplant, Kontakt über Ulrika Kramer-Lautemann

Hauptfriedhof Kontakt : Sr. Hildegard, Kath. Klinikum  Marienhof

Kindergrabstätte und Gedenkstätte des Städtischen Klinikums Kemperhof, des Kath. Klinikums Marienhof St. Josefs GmbH, 1/4 jährl. Bestattung mit ökumenischer Zeremonie, Teilnahme der Eltern erwünscht, Information durch die Kliniken

Ansprechpartner: Sr. Hildegard, Kath. Klinikum  Marienhof

 

 

 

570... Siegen, Lindenbergfriedhof

Gräberfeld mit Gedenkstein für Fehl- und Totgeburten unter 500 Gramm; angeschlossene Kliniken: Jung-Stilling-Krankenhaus, Marien-Krankenhaus, Kreis-Krankenhaus, Trauerfeier durch die Krankenhausseelsorger, 2 x jährl., Teilnahme der Eltern erwünscht, Namen der Kinder können vorgelesen werden, Gräber bleiben 20 Jahre erhalten.

 

 

 

580 Hagen, Althagener Friedhof

An jedem zweiten Dienstag im Monat findet  auf dem Altenhagener Friedhof eine kurze, überkonfessionelle Trauerfeier mit anschließender Beisetzung statt.  Mitwirkung der Seelsorger:  www.kirchenkreis-hagen.de/presse.php?id=392

 

 

 

580… Hagen, Rembergfriedhof

Gräberfeld für die größeren Totgeburten zweimal jährlich. Anwesenheit der Eltern erwünscht.

Mitwirkung der Seelsorger:  www.kirchenkreis-hagen.de/presse.php?id=392

 

 

 

Caritas-Verband Hagen
Ambulantes Hospiz
Finkenkampstr. 5, 58089 Hagen
www.caritas-hagen.de  hospiz@caritas-hagen.de
Trauercafé: jeden 1. u. 3. Di/Monat, 16-19 Uhr, Pfarrzentrum St. Johannes, Boeler Kirchplatz 17
Frau Bock sozialstation@caritas-hagen.de

 

 

  

58313 Herdecke Ruhr, Friedhof in Herdecke-Kirchende

Grabstätte ohne Stein vom Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, dort werden die Kinder in vom Krankenhaus gestellten kleinen runden Schachteln anonym beigesetzt.

 

 

 

 

59015 Hamm, Kommunalfriedhof Birkenallee

Rasenfeld mit einem zentralen Gedenkstein, einmal jährlich Beerdigung aller Sternenkinder.

Gedenkstätte und Grabfeld für Totgeburten unter 500g, St. Barbara Klinik, Hammer Kliniken, Trauerfeier, Teilnahme der Eltern erwünscht, individuelle Bestattung möglich, Seelsorger möglich.Ansprechpartner:  www.die-sternenkinder-hamm.de

 

 

 

59199 Bönen, Friedhof Bönen, Lenningser Straße 

 

Für den Raum Bönen haben wir einen kostenlosen  Service im Angebot!

Alle Frühchen unter 500 Gramm werden von uns ohne Kosten würdevoll und individuell bestattet. Durch unsere Initiative wird vom Friedhof das Grabfeld für "Frühchen" und "Abbrüche" ebenfalls gebührenfrei zur Verfügung gestellt! Eingerichtet von: Initiative Martin Schulte, Bestattungen individuell  bei aktuellem Todesfall, Teilnahme der Eltern unbedingt erwünscht, auf Wunsch Seelsorger.

Ansprechpartner: Martin Schulte, Schulte Bestattungshaus, Bönen-Hamm-Unna www.bestattungen-schulte.de

Auf allen anderen Friedhöfen sprechen wir dies individuell ab, und versuchen eine kostenlose Beerdigung zu ermöglichen, den Friedhofsgärtner zur kostenlosen Graböffnung / Schließung zu überzeugen! Eine Beisetzung auf vorhandenen Gräbern von Verwandten (Eltern, Großeltern usw.) ist fast überall ohne weitere Gebühren durchzusetzen! Unser Einsatz gilt für den gesamten Raum Bönen - Hamm - Unna!!!! Auf den Friedhöfen sind lediglich "Beisetzungsgebühren" von aktuell Stadt Hamm ca. 79€ zu zahlen. Gemeinde Bönen  ca. 20€ zu bezahlen. (Stand 2007)

Mit freundlichen Grüßen Martin Schulte

 

 

 

 

59368 Werne Grabstelle

 Westfriedhof I: seit 2003 Gräberfeld für nicht bestattungspflichtige Kinder, einmal jährlich Bestattung der Sternenkinder gemeinsam in einem Sarg,

Westfriedhof I seit Mai 2004 Gedenkstätte für früh verstorbene, fehl- und totgeborene Kinder, insbesondere für nicht bestattete Kinder, für Kinder, deren Gräber weit entfernt sind und für Kinder, deren Grabstätte bereits aufgelöst wurde, Kunstwerk des Steinmetzes Andreas Radermacher, das Eltern ermöglicht, mit Namen gravierte Gedenksteine anzubringen.

 

Betrifft alle Friedhöfe in Aachen (Waldfriedhof, Friedhof Hüls, Friedhof Lintert, Friedhof Laurensberg – Hand):

Grabfelder für Früh – und Totgeburten unter 500 g: Ruhefrist von 5 Jahren, die Grabflächen von 80 x800 können von den Eltern gestaltet  werden, die städt. Kosten betragen 196 €, Wünsche werden extra berechnet.

 

 

 

Lebens- und Trauerbegleitung für trauernde Eltern
Haus für trauernde Eltern
Am Hertinger Tor 2a, 59423 Unna
www.hfte.de  usluw@t-online.de

 

 

 

12.10.2007 : D 59348 Lüdinghausen
http://www.smh-luedinghausen.de/nachricht0+M53bf8ce11f4.html
bild http://www.smh-luedinghausen.de/typo3temp/pics/81764e74ad.jpg