Home
Foren
Kinderwunscharchiv
Fruchtbarkeitsmassage
Trauer

Seminare
Bücher von Birgit Zart
Kontakt
Impressum, Datenschutz und Co











 
Die Schilddrüse
Untersuchung der SchilddrüseJod in Lebensmitteln

Jod in Lebensmitteln

 

 

Wieviel Jod in Lebensmitteln ist richtig für mich ?

 


Einst galt Deutschland als Jodmangelgebiet, so dass man vielen
Nahrungsmitteln Jod zusetzte.
Heute gibt es nur noch wenige Menschen mit einem Jod-Mangel-Kropf,
unsere Nahrung ist aber noch immer damit angereichert.

Besonders jodempfindliche Menschen können ein zuviel an Jod im Körper haben. Das führt zu chronischen Entzündungen der Schilddrüse.

Wir würden hier gerne gemeinsam herausfinden,
wie man eine ausgewogene Ernährung hinbekommt,
einmal generell,
einmal aber auch für Menschen mit einem Hashimoto.

Was können wir tun?
Wie kann man einerseits das "chemische Jod" vermeiden,
andererseits, das natürliche Jod zuführen?

Was können wir essen,

wo kaufen wir ein?
 

Zur Einführung ein Fernsehbeitrag vom RBB:
http://www.youtube.com/watch?v=hsn19BNmqs8

Hier die Diskussion, die zu dieser Frage geführt hat:
http://www.frauenworte.de/vbforum/sh...ad.php?t=30047

Biggi, 2.8.2009