Home
Foren
Kinderwunscharchiv
Fruchtbarkeitsmassage
Trauer

Seminare
Bücher von Birgit Zart
Kontakt
Impressum, Datenschutz und Co











 
Fruchtbare Väter
Fruchtbare VäterWie ich zu den Männern kamVom Sinn und Unsinn vieler KinderwunschstrategienEuropas SpermiogrammeWie entsteht Männlichkeit?Ursachen verminderter SpermienqualitätDeutschlands geknickte KriegerDiagnose Zeugungsunfähig: Männer in NotKeine Männerarzt-RoutineSpermiogrammgeschichten aus dem NähkästchenWas ist bei der Abgabe einer Samenprobe zu beachten?Verfahren im LaborWeiterführende UntersuchungenWenn Spermien reden könntenWas wird bei einem Spermiogramm ermittelt?Welches Gewicht hat das Ergebnis eines Spermiogramms?Spermienqualität und KinderwunschKranker Mann- überbehandelte Frau?Die Nichtbehandlung unserer MännerSpermiogrammZur Qualität der Spermien- Tacheles!Homöopathie bei schlechtem SpermiogrammMännermassageMänner, Beschützer und SpermiogrammeMänner in HäschenstellungWas wird aus unseren Beschützern in der Kinderwunschzeit?Die Rolle der Väter

Homöopathie bei schlechtem Spermiogramm

 

Besteht der Befund einer schlechten Spermienqualität, folgt von Seiten der Medizin anschließend leider eine große Hilflosigkeit: Es gibt keine nennenswerte Therapie bei unzureichendem Spermiogramm.

 

Vielleicht ist es genau diese Hilflosigkeit, die viele Männer hat alternative Wege gehen lassen- oft mit Erfolg!

 

Generell ist eine Entgiftung und die generelle Versorgung unserer Herren der Schöpfung mit den wichtigsten Vitaminen immer richtig! Hierfür nimmt man sich einen Zeitraum von drei Monaten, um den Körper von möglichen Stoffwechselgiften zu befreien.

 

Dies geschieht mit Hilfe ausgewählter homöopathischen Arzneien, hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel (fragt dazu gerne bei Bata im Kinderwunschbüro nach) , Neukönigsförder Mineraltabletten und bei Stress oder Anzeichen von nervlicher Überlastung auch Gaben von Zink.

 

 

 

Nach dieser Stoffwechselentlastung ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ihr einen erfahrenen klassischen Homöopathen aufsuchen solltet.  Es folgt eine homöopathische Kur, die aus der Gabe verschiedener homöopathischen Arzneien besteht, die entweder ursächlich behandeln, (wie beispielsweise Folgen von Mumps), hereditär (bei familiärer Belastung) oder /und nach der Gesamtheit der Symptome. Nach drei bis 6 Monaten sollte man hier ein enormes Stück weiter gekommen sein.

 

Eine Studie zeigt die Zunahme der Spermiendichte und der Vitalität der Spermien durch homöopathische Einzelmittel.  Dafür ist es unerlässlich, einen Homöopathen zu konsultieren.

 

Passt hier bitte auf, dass nicht monatelang an den falschen Symptomen kuriert wird. Das ist nicht immer so ganz leicht, die Gesamtheit der Symptome zu unterscheiden von beispielsweise irgendwelchen generellen Kuren, Aufbaukuren, Behandlung von Impfschäden.

 

Hat das miasmatische Mittel wirken können, kann man mit homöopathischen Mönchspfeffer-Präparaten das Spermiogramm selbst unterstützen. Seit 10 Jahren sammeln wir hier mit dem Präparat Phyto-L (Steirl-Pharma) sehr gute Erfahrungen.

 

Direkt über die Prostata wirkt zudem eine Massage aus dem Creative Healing nach Stephenson, die die Männer morgens unter der Dusche schnell selbst vornehmen können.

 

Dies ist der ungefähre  Ablauf einer komplementären Therapie der Spermienqualität. Je nach Befund kann sie natürlich variieren.

 

Bei dem Befund eines suboptimalen Spermiogrammes, ist die Infektfreiheit der Gesundheit des Mannes nochmals mehr wichtig, als sie es ohnehin schon ist. Das bedeutet: Wiederkehrende bakterielle Kontamination des Ejakulats, wiederkehrende Pilzinfektionen sind unbedingt abzuklären und zu behandeln. Leider kommt es immer wieder vor, dass genitale Infektionen der Frau nicht auch beim Mann behandelt werden. Dieser überträgt die Infektion nicht nur immer wieder auf seine Frau, er ist halt auch selbst daran erkrankt- eine schlechte Voraussetzung für ein gutes Spermiogramm.

 

Biggi, September 2009